Mittwoch, 9. April 2014

Ostern

Ein Fest jagt das nächste...Erst hatten wir Kindergeburtstag (von dem ich Euch selbstverständlich auch noch berichten werde:-), dann werde ich dieses Wochenende den langersehnten Blogger-Workshop in Stuttgart besuchen und dann ist auch schon Ostern.... Es ist doch unglaublich wie schnell die Zeit schon wieder rast!
 
Aus diesem Grunde kommt heute noch schnell ein leckeres Rezept für die Osterkaffeetafel:
Passenderweise ein Karottenkuchen:-)
Ich liebe Karottenkuchen und finde ein Karottenkuchen muß "ehrlich" schmecken, ohne viel Raffinesse. Einfach gut......und schnell muß es gehen....
;-)

 
 
Ich habe dieses mal ein Frischkäse-Frosting ausprobiert, geht allerdings auch sehr gut ohne....oder dann mit Schlagsahne:-)
 
 
 
 
..und hier das Rezept:
 
Karotten-Kuchen
 
5 Eier
250g Zucker ( ich verwende immer die Hälfte)
1Msp. Zimt
Salz
1 Vanilleschote
250g geraspelte Karotten
250g gem. Haselnüsse
250g Mehl
1 TL Backpulver
 
Für das Frosting:
300g Puderzucker
250g Doppelrahmfrischkäse
100g kalte Butter
 
 
1. Eine Springform(26cm) fetten und mit Grieß ausstreuen. Den Backofen vorheizen Umluft 170° C
2. Eier, Zucker, Zimt, 1 Prise Salz und Vanillemark mit dem Schneebesen des Rührgeräts verrühren. Karotten und Nüsse unterheben. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. Im heißen Ofen ca. 35min backen. Auskühlen lassen.
 
3. Für das Frosting Puderzucker durchsieben. Frischkäse und Butter in der Küchenmaschine oder mit den Schneebesen des Rührgeräts bei halber Power verrühren. Nach und nach den Puderzucker unterrühren. Dann mit voller Power ca. 5min rühren. Frosting auf den Kuchen streichen. Fertig!
 
Viel Spaß beim Ausprobieren!
 
 
 
..... und Voilá hier schon mal der Osterstrauch:-)
...in meiner neuen Lieblingsvase von broste copenhagen....:-)
 
Den Osterstrauch habe ich hier nochmal bearbeitet, da die Blütenzweige sehr schnell dahin waren....
 
 
 
 
 
 
Die Feder-Anhänger habe ich aus Fimo "gewerkelt" und diese ergänzen sehr gut meine momentane Naturdeko die wir von Rügen mitgebracht haben.....und von der ich mich im Moment noch nicht trennen will....
 


 
Die Federn lassen sich sehr leicht herstellen: die Masse ausrollen und mit einem Messer "ausschneiden"
HIER habe ich schon mal was mit Fimo gewerkelt, und das war noch nicht alles....;-)

 
 
 
 
Endlich kommt passend dazu wieder mein Federkissen zum Einsatz:-)
 
...na ja aber für Ostern muß ich glaub ich noch ganz schon aufrüsten, was Ostereier anbetrifft....
 
Einen schönen Palmsonntag und bis ganz bald!
Liebste Grüße
Gabi
 
 
Labels
 
Vase: broste copenhagen von shabby style
Kissen: alt, ein ähnliches gibt es im Moment von H&M
Fimo gibt es im Bastelladen oder bei idee-shop.de
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen