Montag, 30. September 2013

Ich liebe Charlotte und Kissen

Ja Charlotte hatte es mir angetan;-) Schon direkt als ich das Buch gekauft habe: "Die wunderbare Welt von Fräulein Klein"....
Ich liebe dieses Backbuch von Yvonne, einer Bloggerin, die es geschafft hat:
Vom Blog zum Buch sozusagen. Jetzt erscheint schon das nächste Buch von Ihr:
"Weihnachten mit Fräulein Klein". Ihr müsst Euch unbedingt mal Ihren Blog anschauen, es ist eine absolute Inspirationsquelle an Deko und DIY Ideen und alles wunderschön fotografiert: Blog: Fräulein Klein
Ihren Blog kenne ich schon seit einiger Zeit und das Buch mußte ich deshalb sofort haben...


Besonders hat es mir die "Charlotte" von der Titelseite angetan....



Das Buch schaue ich mir immer wieder gerne an und finde immer wieder neue Ideen....

Jetzt war es endlich soweit und ich habe mich an die  "Charlotte" rangewagt.
Sie wird umrandet mit rosé farbenen Bisquits, sogenannten "rosé de reims"
Die bekommt Ihr Hier








Ich habe die Charlotte wie im Rezept beschrieben in einer Kuchenform gemacht mit Backpapier ausgekleidet. Ich würde das jetzt direkt auf der Tortenplatte mit Tortenring/bzw. Kuchenring machen, dann erspart man sich das aufregende "umschichten" ;-)
Die Torte ist ein wahrer Augenschmaus und wird mit Beeren und Mascarpone hergestellt. Danach nur kühlen, also ohne Backofen! Lecker!!

Das folgende Bild stammt von einem anderen Kaffeekränzchen;-) und ich wollte Euch mal noch genauer meine neue Tischdecke samt passendem Kissen zeigen:


Ich liebe Kissen, in allen Farben und Variationen, weil man damit mal flott ein anderes Styling auf das Sofa bzw. ins Zimmer zaubern kann:
Dieses mal habe ich den tollen Läufer mit der Straßenkarte von New York und das passende Kissen Hier entdeckt.
Ich träume ja schon sehr lange davon einmal nach New York zu fliegen.....Zumindest kann ich mir jetzt schon mal die Straßenkarte anschauen;-)




H&M hat mittlerweile eine sehr schöne Kollektion an Home-Artikeln. Leider nur im Internet zu bestellen. Allerdings gibt es online bis 13.10. bei H&M auf das gesamte Sortiment 10% Rabatt:
Einfach den Rabattcode 0758 am Ende der Bestellung eingeben :-)
Einen sehr schönen New York Print habe ich auch schon entdeckt: er zeigt die aktuelle Straßenkarte von New York. Er ist soooo schön....
Es gibt ihn online zu bestellen Hier ....allerdings ist er leider im Moment out of stock. So kann ich Ihn mal auf meine wishlist setzen....vielleicht gibt es ihn ja wieder bis x-mas ;-)
Was ich sonst noch für neue Kissen entdeckt habe, kann ich Euch dann ein anderes
 mal zeigen;-)
Viele Grüße und eine schöne Woche!
Wünscht Euch
Gabi

Donnerstag, 19. September 2013

Piratenküche klar zum entern!! ;-)

Jetzt kommt erst mal der letzte Post über mein Nähfieber für dieses Jahr....;-)
aber wenn es mich einmal gepackt hat;-)

Ich hatte doch noch einen Stoff übrig den ich jetzt endlich verarbeitet habe.
...und zwar habe ich daraus eine easy-peasy Kinder-Koch-Schürze mit Piratenmotiv genäht. Da wir im Moment starke Nachfrage nach Schürzen in unserem Haushalt haben, mußte jetzt einfach noch eine
Kinder-Kochschürze her;-)
Solch eine Schürze habe ich damals mit 10 Jahren in der Schule  im Handarbeitsunterricht (gibt es sowas noch??) selbst genäht;-)



ANLEITUNG
Baumwollstoff 60x60cm, etwas Stoff für die Applikation (Vliesofix auf die linke Seite aufbügeln), eine Kordel ca. 1,60m

Beide Seiten umnähen: die obere und untere Seite mit ca.1cm, die Seiten rechts und links mit ca. 2cm umnähen. Das geht fix, da es ja eine verdeckte Naht ist, muß man noch nicht mal versäubern;-)
Danach die oberen Seiten rechts und links umschlagen und mit ca. 0,8mm umnähen, es kommt auch ungefähr darauf an, wie dick die Kordel ist, die verwendet wird....
Danach die Kordel mithilfe einer Sicherheitsnadel durch beide Seiten ziehen.

 
Danach die Applikation auf die Schürze heften und mit einem kleinen Zick-Zackstich festnähen. Ich habe es mit einem Knopflochstich gemacht.
 
 
 
 In der Schule hatte ich damals eine kleine Tasche aufgenäht:
Dazu ein Rechteck in 30x20cm schmalkantig aufsteppen.
 
Fertig ist die mitwachsende Koch-und Backschürze:-)
Viel Spaß beim Nähen!:-)
 
Liebe Grüße
Eure Gabi
 
 
Labels:
 
Stoff von Tchibo
Motiv ist aus dem " Tchibo Kreativbuch"

Mittwoch, 11. September 2013

Lavendel und ein kleines DIY

Ich konnte es dieses Jahr fast nicht erwarten, bis ich den Lavendel ernten konnte.
Ich habe mir für dieses Jahr nämlich Lavendelkekse vorgenommen und Lavendelzucker. Lavendel in Speisen verwendet, ergibt übrigens nicht den starken, bekannten Duft der Pflanze, sondern einen leicht würzigen Geschmack..... und beruhigt vielleicht auch ein bisschen;-).....
 
 
Dann hatte ich ja noch schönen Stoff von HIER und auch eine schöne Zick-Zack-Schere, da hab ich mir flugs noch paar Lavendelsäckchen gebastelt.
Diese mach ich mir jedes Jahr, weil ich Lavendelduft einfach liebe!!!....aber noch nie sahen sie sooooo schön aus....;-)
 
 
Vor allem bin ich so glücklich endlich eine Zick-Zack-Schere zu besitzen. Ich dachte immer, so was braucht man nicht....
Na ja beim Nähen, wie bei den meisten anderen Handarbeiten auch, muß es bei mir immer schnell gehen. So kann ich jetzt meinen Stoff zuschneiden, um mir dann das versäumen zu ersparen.....
In dem Tchibo- Kreativ-Buch habe ich zudem noch gelesen, daß man sich das versäumen sowieso ersparen kann, wenn man verdeckte Nähte hat....Na hätte ich das mal früher gelesen....
 
Da freu ich mich schon umso mehr auf mein nächstes Nähprojekt.....
ich habe ja noch ein anderen Stoff:-)
 
Jetzt aber erst mal zu den Keksen:
 
 
 
Der "Große" durfte mithelfen die Kekse auszustechen: "Oh toll Mama, gibt's schon Weihnachtskekse!" ;-)
 
 

.... er durfte auch ein bisschen "Lavendel-Zucker" auf die Kekse machen.....;-)
 
....und hier kommt das Rezept:
 

Lavendelkekse

250g Mehl
125g Butter
125g Zucker (ich habe die Hälfte genommen)
1 Ei
5g Lavendelblüten getrocknet
Lavendelzucker zum Bestreuen
 
Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl verkrümeln. Zucker und Ei schaumig rühren. Gemeinsam mit den Lavendelblüten alles zu einem Mürbteig verkneten.
Den Teig im Kühlschrank etwa 1 Stunde ruhen lassen.
 
Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und ausstechen.
 
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Lavendelkekse im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 15 min backen.
 
Tipp:
 
Besonders hübsch sehen die Lavendelkekse aus, wenn sie noch mit Lavendelzucker bestreut werden.....am besten noch in rohem Zustand;-)
 
und so habe ich den Lavendelzucker gemacht:
 
Getrocknete Lavendelblüten in Zucker legen und gut verschließen, immer mal wieder durchschütteln.
 
Die Kekse und der Lavendel-Zucker sind bestimmt auch ein schönes Mitbringsel....
 
 
Es gibt im Internet alle möglichen Rezepte mit Lavendel.
Ich werde jetzt demnächst noch Lavendel-Pannacotta ausprobieren:-)
 
Liebste Grüße
Gabi
 
 
Labels: Stoffe, Bänder und Zick-Zack-Schere Tchibo
 
 
 
 

Sonntag, 1. September 2013

Das war er......der Sommer 2013 :-)

So langsam ist es morgens schon richtig frisch mit knappen 8° Grad heute morgen......und die Sommerblumen sind schon längst verblüht....
......wie schnell der Sommer schon wieder vorbei ist...
 

...was bleibt sind die Fotos von den Lieblingspfingstrosen...;-)





....die Samthortensie.....somit dürfte auch die Lieblingsfarbe mal wieder klar sein;-)....



...und der schönen "Annabelle"...;-)

 
 
...ich habe auch 2 große Hortensiensträucher, die dieses Jahr allerdings seltsamerweise nicht geblüht haben.....?....




.....Wir sind wieder einige male um den See geradelt...natürlich mit den obligatorischen Picknicks;-).....




.....dann im Barfuß- Park in der Nähe von Pforzheim....
Ein absolutes Highlight!!! Ich bin danach so entspannt und erholt! Es ist ein sehr schönes Erlebnis barfuß durch den Wald zu gehen, kann ich jedem nur empfehlen!!




 
 
...es darf gematscht werden;-)




 
 
....mal mit dem Tret-Böötchen gefahren im Stadtwald zu Kölle.....:-)



 
In diesem Sinne: Tschüß Sommer!!!
....
.....Herzlich Willkommen September! :-)
 
Liebste Grüße
Eure Gabi