Sonntag, 9. Dezember 2012

Glitzereicheln

Mittlerweile hat die Vorweihnachtszeit uns voll im Griff. Die Kinder singen vom Nikolaus und vom Schnee....
Jaaa, auch bei uns hat es mal geschneit!! Letztes Jahr ist der Schnee komplett ausgefallen, um so mehr freuen sich die Kinder über den ersten Schnee, der sogar liegengeblieben ist!!!

Ich habe für Euch die Adventsdeko heute mal festgehalten. Die Kinder hatten ja im Herbst sooo viele Eicheln gesammelt, die habe ich glatt in Glitzereicheln verwandelt und in vielfältiger Weise dekoriert:

 
 
 
 
 
Hier in einem Gesteck mit Stileiche......
 
 
 
 

 
 
...und natürlich im Adventskranz....
...wie immer, natürlich selbstgebunden! :-)

Das ganze Haus duftet soooo  schön nach Weihnachten, wenn der Adventskranz frisch gebunden auf dem Tisch steht.....
 
 
 


 
 
...und zum guten Schluß noch in einem schönen Zweig aus Korkenzieherweide...
...tja der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt...:-)
 
Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit!!
 
... das nächste mal zeige ich Euch das Projekt Schneeflocke....
 
Liebe Grüße
Gabi

Dienstag, 27. November 2012

It´s Teatime Part 3

So heute komme ich zu meinem vorläufig letzten Teil der `Teatime` ;-)

Zum momentanen Wetter passt nämlich genau das Wetter, das ich im Juli in London hatte.......Regen, Regen, Regen und ach ja Regen.....
Was gibt es schöneres bei Regen in London spazieren zu gehen, die Londoner machen das mit einer Lässigkeit, das ist unglaublich.
Ich hatte einen Guide, der hatte keinen Regenschirm aufgespannt, obwohl es aus Kübeln!! schüttete....

...und weil es so schüttete mußte schnell eine Belohnung her, nämlich der ´Great Afternoon Tea` in einem schönen Hotel....
Die Engländer zelebrieren diese Art Tee zu trinken und zu essen. Ich hatte die Wahl zwischen 12 Teesorten.
Spontan habe ich mich für Twinings Orangentee mit Zimt entschieden, da man ja der Orange stimmungsaufhellende Wirkung nachsagt ;-)

 
Dazu gab es Scones in süß und salzig mit Clotted Cream (eine Art Sahne), alle Arten von Sandwiches und eine nette Auswahl an Petit Fours....und das natürlich `All you can eat` :-) Auch der Tee wurde immer wieder nachgeschenkt.....
 
Danach hatte es zumindest aufgehört zu regnen und in den folgenden Tagen kam sogar noch die Sonne raus :-)
 
Ich habe wirlich 2 Stunden dort gesessen und diese Traumhafte Kulisse genossen.......und gegessen....
Einmal im Leben muß man sowas mal gemacht haben ;-)
 
 
 
Zum Thema London gerne ein anderes mal mehr.....
 
Passend zum Orangentee, gibt es bei uns
endlich auch wieder Orangen....
Ich liebe Orangen!!
 
 
Ich habe mit dem Großen duftende Orangenkerzen gebastelt:
 


 

Dazu haben wir das Fruchtfleisch erstmal zu Orangensaft gepresst, die Orangenhaut entfernt und dann kreisum Nelken reingesteckt:
In die Orangen kommen dann noch große Teelichte:
Fertig ist das lecker duftende Orangenlicht!




 
 
 



 
Es gibt auch noch die Möglichkeit, aus den Orangen mit Ausstechformen Sterne oder einen Tannenbaum auszustechen, das macht sich sehr dekorativ im Adventskranz, oder auch auf der Heizung....
 
 

Wieder ein großes Teelicht rein und fertig ist eine dekorative Kerze :-), nachher duftete die ganze Küche!! Ich liebe das!
 
So zum guten Schluß passen dazu noch leckere Orangen-Almond Cupcakes nach dem Rezept von Cynthia Barcomi, die ich nachgebacken habe. Den Link zum Rezept gibt es auf der Seite von Zalando: REZEPT
 
 
 

.....naaa auch Lust auf Orangen?? :-)
 
Liebe Grüße
Gabi
 
 
 

Donnerstag, 22. November 2012

It´s teatime Part 2

Ich habe mir schon soooo lange eine tolle Teekanne gewünscht, die zu unserem weißen Geschirr passt und nicht zu modern ist, vielleicht mit Muster, aber nicht zu verspielt....Da hat es ganz gut gepasst, daß ich noch Geburtstagsgeld übrig hatte, weil jetzt
habe ich endlich meine Traum-Teekanne gefunden!!


Ist die nicht toll!! Ich bin ganz begeistert! Sie passt sehr gut zu unserem Geschirr und zu unserem Stil, da macht Teetrinken gleich noch mehr Spaß! :-)
Die passende Tischdecke habe ich auch noch dazu, die kann ich Euch ein anderes mal zeigen.
Es gibt auch noch die passenden Tassen und Teller dazu, aber das finde ich dann doch too much!
 
...und weil es von der Farbe so gut passt habe ich dazu gleich noch ein paar Heidelbeerscones gebacken.
Ich liebe Chynthia Barcomi, weil die Rezepte immer lecker und unkompliziert sind. Sie trifft einfach immer wieder meinen Geschmacksnerv;-) und inspiriert mich immer wieder etwas neues mal auszuprobieren.....
Einmal möchte ich soooo gerne noch in ihr Café nach Berlin.....
 
 

 
 
Das Rezept dazu habe ich HIER gefunden.
 
....unbedingt ausprobieren :-)
 
 
Ich backe sehr gerne mit Dinkel-Vollkornmehl, dadurch sieht das Ergebnis etwas dunkler aus, ist dafür aber gesünder ;-)
 
Liebe Grüße
Gabi



Dienstag, 20. November 2012

Trinkschokolade mmmmmmmh

 
Ich habe von meiner Freundin ein sehr leckeres Geschenk bekommen, schon als ich es in den Händen hielt wurde mir schon ganz warm;-)
 
Ein Seelenschmeichler in Form von Trinkschokolade.....
Zudem fördern die Antioxidantien in Bitterschokolade das körpereigene Abwehrsystem....also ohne schlechtes Gewissen zu trinken...;-)


 
Belgische Schokoraspel für eine leckere Trinkschokolade...mmmmmmhhh
So lecker!!!
 
 
Das Rezept klappt auch mit der Küchenmaschine;-)
 
Bitter-Schokolade 76 %Kakaoanteil
ca.0,5 l  Milch
je nach Bedarf Sahne
 
Die Schokolade in der Küchenmaschine raspeln
(für 0,5l benötigt man ca.8-10TL), diese Raspel mit wenig Milch erhitzen und sofort mit dem Schneebesen glatt rühren, damit keine Klümpchen entstehen.
Dann die restliche Milch dazu und langsam zum Kochen bringen.
Ca. 10 min köcheln lassen, damit die Trinkschokolade etwas sämiger wird.
Anschließend heiß genießen.
 
Die Milch kann je nach Bedarf durch süße Sahne ersetzt werden, oder mit einem Schuß Amaretto....
 
 
 
 
Da bietet es sich ja direkt an, während dem Schokoladengenuß schon mal so langsam ein paar Sterne zu basteln: Zum Beispiel Fröbelsterne
Die Streifen für die Sterne kann man schon fertig samt Anleitung im Bastelgeschäft kaufen, in allen Farben (oder hier ONLINE ) Ich habe natürlich `Gold`gewählt ;-)
 

 
Macht es Euch schön gemütlich!
 
Liebe Grüße Eure Gabi
 

Montag, 19. November 2012

eat&style Messe

Ich habe mir mit meiner Freundin die eat&style Messe mal angeschaut. Es gab viel "eat" aber wenig "style" ;-)

Es gab die Möglichkeit, sich über die Nahrungsmittel eingehend zu informieren und man konnte alles kostenlos probieren.
Es glich allerdings eher einer Verkaufsveranstaltung.....
Die gleiche Messe ist jetzt am kommenden Wochenende nochmal in Stuttgart.

Wir haben uns trotz alledem verwöhnen lassen mit Champagner, Cocktails, leckerem Shrimps-Salat, ......
Ich habe die leckersten Walnuß-Pralinen aus Italien probiert und einen himmlischen Käse mit Bergblumen mitgebracht.




Seeehr lecker!!

 
Am Canada Stand haben wir uns einen leckeren Wildreis-Blini mit Lachs schmecken lassen, den habe ich direkt zu hause nachgekocht weil der sooooo lecker war!! Ich habe direkt die doppelte Menge gemacht und es war alles!! weg!

 


Hier das Rezept dazu:

Wildreis-Blini mit geräuchertem Lachs (für 4 Personen)
 
1 Packungen geräucherten Lachs
250g Sauerrahm oder Creme Fraiche
 
1/2 TL Zucker
100 ml Milch warm
3,5g Trockenhefe
75g Weizenmehl
75g Buchweizenmehl
50g gekochter Wildreis
1 Ei
 
 
Zubereitung:
Den Zucker mit Milch und Trockenhefe verrühren und 5 Minuten ruhen lassen. Weizenmehl hinzufügen und 5 Minuten durchkneten, danach 60 Minuten gehen lassen(bis es schäumt und sich Blasen bilden).
In einer Schüssel Buchweizenmehl mit Salz und Pfeffer mischen, in einer anderen das Ei mit 100ml Wasser verquirlen. Sobald der Teig aufgegangen ist, abwechseln die trockenen und  nassen Zutaten hinzugeben, zum Schluss den gekochten Wildreis zufügen und gut durchkeneten, den Teig danach nochmals 60 Minuten gehen lassen.
Butter oder Öl in einer großen Pfanne beiu mittlerer Hitze erwärmen und einen Esslöffel Teig darin von beiden Seiten goldbraun anbraten.
Zusammen mit Sauerrahm oder Creme Fraiche servieren.
 
 
Ich habe allerdings den Teig nicht solange gehen lassen und hat trotzdem wunderbar geklappt: Erst 30 Minuten gehen lassen, danach nochmal 20 Minuten....

 
 
Schon lange interessiere ich mich für Matcha-Tee und konnte mich hier sehr ausgiebig beraten lassen.
 
Matcha Tee ist Grüntee-Pulver Pur das 70x mehr Antioxidantien als Orangensaft hat, 16 verschiedene Aminosäuren, Vitamin C, usw.
Matchatee kommt aus Japan und ist ein wahrer Jungbrunnen- sozusagen Anti-Aging von Innen. Durch die hochgradig enthaltenen Antioxidantien fördert er zudem die körpereigenen Abwehrkräfte.
 
 
 
Sehr viel Auswahl und sehr gute Beratung
durch Frau Harke von Midoritee.de


 
 
Zum Thema Style war leider nicht sehr viel zu sehen. Hier ein paar Eindrücke:
 







 
 
 
 

Ganz süß auch die Nikolaussocken, sogenannte SantaShoes, gesehen bei der Weihnachtsschusterei
 


 
 
Hier noch ein Geheimtip ;-)
Das Weingut&Schlafgut in der Pfalz im Wonnegau, das ich auch über die Messe entdeckt habe.
Die Suiten können sich echt sehen lassen.........mit Aussenpool....
 
 
So kann man sich nach der Weinprobe direkt ins Bett fallen lassen....
 
 
Liebe Grüße bis bald!
Eure Gabi




Samstag, 17. November 2012

It´s Teatime! Part 1

Erst einmal viiiielen lieben Dank für die lieben Kommentare zu meinem Blog. Ich freue mich sehr darüber! :-)

Gestern war ich mit einer Freundin auf einer Messe (darüber werde ich Euch auch noch berichten, dort habe ich sehr viel Interesse und Nachfragen für meinen Blog erhalten, daß ich mittlerweile schon einen etwas offizielleren ;-)Namen benötige.... Ideen sind sehr willkommen und erwünscht.....

Dass ich ein absoluter Teefan bin, hat sich wohl mittlerweile schon herumgesprochen ;-)
Ich habe mir aus London, 2 sehr sehr schöne `Teapots` mitgebracht, die ich Euch mal unbedingt zeigen muss. Wenn ich damit morgens meinen Tee trinke, habe ich direkt schon gute Laune....Gesehen habe ich diese bei Anthropologie HIER . Schade, dass es dieses tolle Geschäft noch nicht in Deutschland gibt. Man kann sich allerdings die Sachen seit neustem dort bestellen. Dort habe ich auch meine neue Schürze her, ich finde es einfach schön, in der Küche eine schöne Schürze zu tragen! Allerdings ist es total schwer, eine schöne zu finden. Hier gibt es total viele schöne: Klick Ein Traum! Jede einzelne ist total schön!



...und jetzt meine absoluten Lieblingstassen.....




Endlich konnte ich auch nach Herzenslust die leckersten Tees in loser Form mitnehmen, ....Lose schmecken diese Tees nämlich wesentlich feiner.
Absolutes muß war es dann natürlich in London die Wiege des Tee´s, nämlich Hoflieferant der Queen: "Twinings" zu besuchen. Seit Jahren bevorzuge ich diese Tees, da sie im Geschmack wirklich einmalig sind!! Allerdings schwer zu bekommen.
Ich habe sehr schöne Sammeldosen mit einer extra für dieses Jubiläum aufgelegten Schwarzteemischung bekommen:
Hier die Türkisfarbene mit Schwarzem Tee. Die Dose wurde anlässlich des diamanten Thronjubiläums der Queen aufgelegt.
Wahnsinn: 60 Jahre Thronjubiläum...ohne Worte....






Bei der grünen Dose, die "Grünen Tee" enthält wird das Schiff " Cutty Sark" abgebildet, mit der seit seit Jahrzehnten der Tee von China nach England geschippert wurde.....
Seit April kann man dieses Schiff wieder besichtigen. Es ist im Jahr 2007 nahezu völlig abgebrannt, wurde aufwändig restauriert und kann jetzt in Greenwich wieder besichtigt werden.

Hier noch ein paar Eindrücke von Twinings....

 
 
 
Nachdem ich den Schriftzug überschritten hatte, fand ich mich in einem sehr schönen Raum wieder, in dem seit 300 Jahren!! Teeverkostungen stattfinden. Damals hieß er noch: "The golden Lion" Man kann jede Teesorte die man möchte kostenlos probieren- insgesamt 150 Teesorten!
 
 
 
 
Es gibt alle erdenklichen Teesorten: Earl Grey mit Lavendel, Earl Grey mit Rosenblätter....Rooibos mit Orangen, .......ein Traum von Tee.....dazu ein anderes mal mehr......;-)
 
 

Mr. Twining persönlich
 
 
Das war ein kleiner Trip nach London.
Morgen zeige ich Euch, was ich auf der Messe eat&style in Köln alles entdeckt habe.
 
Viele liebe Grüße Eure Gabi
 

Montag, 12. November 2012

Blätterdruck und 3-Minuten Brot

Vielen lieben Dank für die netten Kommentare zu meinem "Kürbisrock" und den Laternen!! Habe mich sehr darüber gefreut.

Als endlich mal wieder ein paar Sonnenstrahlen rausgekommen sind, habe ich mich auf die Suche gemacht nach den letzten Blättern und Beeren, die es jetzt noch im Spätherbst so zu finden gibt....

 
 



 
 
 


Gefunden habe ich Brombeerblätter, Hagebutten und 2 sehr schöne Vogelbeeren in Orange und Gelb. Leider weiß ich die genaue Bezeichnung nicht.
Diese Beeren und Blätter wollte ich gerne auf meinem Tischläufer verewigen und das sieht dann so aus:


Ich habe mir Stoffarbe in Gelb, Rot, Brombeer und Grün gekauft und die Blätter und Beeren von den Stielen getrennt, damit ich diese besser Stempeln konnte. Die Hagebutten habe ich dafür geteilt.


 



Damit die Farbe dann auch eine 60 C Wäsche aushält sehr heiß bügeln mit einem Tuch dazwischen.

Die Namen der Beeren habe ich mit einem Stempel noch hinzugefügt und heraus kam eine sehr schöne Natur-Tischdecke.... Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich werde diese Stempel-Art mit Sicherheit nächstes Jahr auch nochmal durchführen!!





 

Währenddessen hatte ich ein sehr leckeres Brot im Backofen, das 3-Minuten Brot das super lecker schmeckt und vor allem sehr schnell geht:





Hier das Rezept dazu:

3-Minuten Brot

1 Würfel Hefe
450ml Wasser
500g Dinkel-oder Weizenvollkornmehl
50g Sonnenblumenkerne
50g Sesam
50g Leinsamen
2 TL Essig
1 TL Salz (muss aber nicht unbedingt sein)

Hefe mit dem Wasser verrühren. Alle anderen Zutaten zufügen und gut verarbeiten. In eine gefettete Form geben und in den kalten Backofen stellen. DAS BROT NICHT GEHEN LASSEN!! 50 Min. backen bei 170 C mit Heißluft.
Die Körner können auch weggelassen werden oder durch andere ausgetauscht werden (z.B. gegen Rosinen, Mandeln, Nüsse, dann das Salz wegglassen).
Viel Spaß beim Nachbacken!!





Liebe Grüße Eure Gabi